Unsupported Downgrade von Windows Server 2019 DataCenter auf Standard

Von | 2021-09-16

In einer Situation hatte ich einen Bekannten, der sich über Ebay günstig eine Windows Server 2019 DataCenter Lizenz samt CD und Aufkleber besorgt hat. Es war eine versiegelte OEM Version des Betriebssystems. Bei der Installation konnte der Key dann allerdings nicht aktiviert werden. Man war wohl auf eine Fälschung hereingefallen.

Nach dem Upgrade steht nun also ein Downgrade an. Aber geht das? Offiziell: Nein. Man muss den Server neu aufsetzen. 

Was ist ein Downgrade

Ein Downgrade ist, im Gegensatz zum Upgrade, eine Herabstufung z. B. einer Eigenschaft, in diesem Falle einer Software Edition. Bildhaft gesprochen kann man es sich wie eine Treppe vorstellen:

Gründe für ein Downgrade

Wie eben erwähnt wäre ein Grund, dass eine Lizenzverletzung vorliegt und man so vorbeugen möchte, dass man sich strafbar macht. Aber es gibt sicherlich eine Fülle von Gründen, wieso man dieses machen möchte oder muss.

Vorgehen bei einem Downgrade

Wie geht man nun beinem Downgrade vor?
Als Erstes: IMMER EINE DATENSICHERUNG!

Man sollte immer den jeweiligen Server (egal ob virtuell oder physikalisch) sichern um eine Rücksicherung vornehmen zu können, falls das Downgrade fehlschlägt.

  • Öffnen Sie auf einem laufenden Windows Server 2019-DataCenter den Registrierungs-Editor und gehen Sie zum Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion
  • Überprüfen Sie die Werte der folgenden REG_SZ-Parameter: EditionID = ServerDatacenter, ProductName = Windows Server 2016 Datacenter
  • Ändern Sie die Werte wie folgt: EditionID in ServerStandard, ProductName in Windows Server 20169 Standard
  • Schließen Sie die Datei rgedit.exe
  • Mounten Sie das Installations-ISO-Image von Windows Server 2019 und führen Sie den Setup-Assistenten (setup.exe) aus.
  • Wählen Sie bei der Auswahl der Installationsoptionen im Windows Server-Setup-Fenster Upgrade und Windows Server 2019 Standard (Desktop Experience) Edition
  • Aktivieren Sie die Option Persönliche Dateien und Apps behalten
  • Starten Sie das Windows Server-Update. Warten Sie, bis es vorbei ist, und stellen Sie nach mehreren Neustarts sicher, dass die Windows 2019 Standard Edition jetzt auf dem Host ausgeführt wird.

Diese Downgrade-Methode sollte für alle unterstützten Windows Server-Versionen (2012R2/2016/2019) funktionieren. Sie können es auch verwenden, um die Version herunterzustufen und zu aktualisieren, beispielsweise von Windows Server 2012 R2 Datacenter auf Windows Server 2019 Standard (obwohl es auch nicht empfohlen wird).